Daten, Quellen, Werkstatt

Datenset & Bibliografie – Bertuchs „Bilderbuch für Kinder“

Beitragsbild - Medusenstern

Für den Kulturhackathon Coding da Vinci, Berlin 2017 wurde von der BBF | Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung des DIPF ein aufbereiteter Datenausschnitt aus dem Bildarchiv PICTURA paedagogica zur Verfügung gestellt. Der Datensatz enthält die digitalen Bildkopien zu Bertuchs „Bilderbuch für Kinder“ aus dem Besitz der BBF. Das Datenset umfasst ca. 3600 hochaufgelöste Bildkopien (TIFF) sowie begleitende Metadaten und Volltexte.

Parallel zur Bereitstellung des Datensets für Coding da Vinci startete Interlinking Pictura, eine von der BBF eingerichtete Forschungsumgebung für die kollaborative Arbeit an visuellen Medien. Für das Pilotprojekt wurden die Bildtafeln aus Bertuchs Bilderbuch ausgewählt. Als Citizen-Science Aufgabe wurde im Rahmen des Projekts eine Bibliografie zu Bertuch erstellt, die ebenfalls Gegenstand dieses Beitrags ist.

Datensatz: Download und Erläuterungen
Datenherkunft: PICTURA paedagogica
Die Daten stehen unter einer: CC 1.0


Inhalt und Hintergrund

Bertuchs „Bilderbuch für Kinder“ ist eine bedeutende Quelle für Kulturwissenschaften und Bildungsgeschichte. 1790 veröffentlichte Friedrich Justin Bertuch (1747-1822) das erste Heft mit fünf sorgfältig gestalteten Bildtafeln. Es sollte eine der erfolgreichsten Publikationen von Bertuchs Verlag werden. Über einen Zeitraum von 40 Jahren erschienen 236 Hefte, zusammengefasst in 12 Bänden. Die über 1000 Bildtafeln mit mehreren tausend Einzelfiguren sind im Bildarchiv PICTURA paedagogica als digitale Kopien enthalten, verzeichnet und erschlossen. Zu jeder Abbildung wird in PICTURA neben der intellektuellen Erschließung der Bildinhalte mit dem Standardvokabular der Schlagwortnormdatei (SWD) auch die Erfassung des Quellenzusammenhangs, wie z.B. Buchtitel oder Begleittexte geleistet. Dies ermöglicht heute die enthistorisierten digitalen Abbildungen in den Kontext ihres Entstehungszusammenhangs zurückzuführen.

Bertuch behandelte auf den Motiven der Bildtafeln ein breites Spektrum natur- und völkerkundlicher Themen, von denen hier vier Beispiele gezeigt werden.

Der Mond und seine Gebirge

Details zum Bild

Der Bernard’s-Tagfalter aus China

Details zum Bild

Schweizer-Trachten

Details zum Bild

Beitragsbild - Medusenstern

Medusenstern

Details zum Bild

Eine Übersichtsseite zu allen in PICTURA erfassten Bände von Bertuchs Bilderbuch findet sich hier.

Bilddaten

Datensatz: Download und Erläuterungen

Die Datei BertuchBildMD.tsv (im Textformat mit Tabs als Spaltentrennzeichen) enthält die in Pictura erfassten Metadaten und begleitenden Volltexte zu den Bildern. Zu jedem Bild gibt es historische Originaltexte und eine umfangreiche, differenzierte Verschlagwortung, mit der die dargestellten Motive beschrieben werden.

In der Datei schlagwortsaetze.csv sind die in den Metadaten kodiert verwendeten Schlagworte enthalten. Über die SWD-ID (Schlagwortnormdatei) ist eine Verknüpfung zur GND (Gemeinsamen Normdatei der Deutschen Nationalbibliothek, zur GND) möglich, z.B. über die SRU-Schnittstelle der Deutschen Nationalbibliothek (DNB) (ohne die angehängte Prüfziffer („-X“): (zur SRU-Schnittstelle der DNB, Beispielabfrage). Die SWD-ID ist mit *-Trunkierung abgeschlossen, damit die Prüfziffer bei der Abfrage ignoriert wird. In den zurückgegeben Datensätzen befindet sich u.a. die gültige GND-URI, die z.B. zur weiteren Semantic-Web-Vernetzung geeignet ist. In den Schlagwortdatensätzen ist in der letzten Spalte die SWD-Sachgruppen-Notation enthalten. Sie ermöglicht bspw. die grobe Strukturierung der verschlagworteten Bilder nach Themenklassen. Übersicht über die Notationen: hier

Bertuchs Publikationen

Die Wahl von Bertuchs Bilderbuch für Kinder für den Coding da Vinci Beitrag erfolgte im Zusammenhang mit dem Start eines neuen Angebots von PICTURA paedagogica: Interlinking Pictura soll Forschenden die kollaborative Arbeit mit visuellen Materialien ermöglichen. Als Pilot wurde eine Plattform auf der Basis von Semantic CorA – einer Weiterentwicklung der Open-Source-Software MediaWiki und deren Erweiterung Semantic MediaWiki – aufgebaut und mit den Daten von Bertuchs Bilderbuch bestückt. Dieses Piloprojekt wurde als Citizen Science Projekt konzipiert, d.h. es handelt sich um eine offene Plattform mit der Möglichkeit eigene Forschungsfragen wie auch gestellte Aufgaben zu bearbeiten. Eine der gestellten Aufgaben behandelte die Sammlung von Literatur von und zu Bertuchs Bilderbuch. Friedrich Justin Bertuch ist als Verleger und Herausgeber einer großen Zahl verschiedener Zeitschriften und Publikationen bekannt, er publizierte auch eigene Werke und übersetzte unter anderem Cervantes Don Quijote ins Deutsche.

Die folgende Bibliografie ist aus dem Citizen Science Projekt hervorgegangen. Sie listet Werke Bertuchs wie auch Literatur zu Bertuch auf. Sie wurde an der BBF als Zoteroliteraturliste weitergeführt und gepflegt. Die Zoteroliste ist öffentlich zugänglich und kann frei weiter ergänzt werden.

Bibliografie

Bibliografie der Zotero-Gruppe Interlinking Pictura – Bertuch

Literatur über Bertuch

Literatur von Bertuch

Auswahl: Bildbände